AB 1. Oktober 2013: Neue AGB bei Nic.at

Admin24 post on Juli 30th, 2013
Posted in Domänen Tags: ,
Der Verfasser dieser Mail von Nic.at hat seine eigene Mail nicht einmal überflogen, bevor er sie abgesandt hatte. Dieses Eindrucks kann man sich nicht erwehren.

Der Verfasser dieser Mail von Nic.at hat seine eigene Mail nicht einmal überflogen, bevor er sie abgesandt hatte. Dieses Eindrucks kann man sich nicht erwehren.

Wer AT-Domänen hat, der sieht sich aktuell mit neuen AGB konfrontiert.

Es ist die Rede von weniger Bürokratie und mehr Verständlichkeit. Der Satz unter Punkt 2 der neuen 3 Punkte ist derart in umständlichen Beamtendeutsch formuliert, daß man ihn mindestens 5x lesen muß, um den Inhalt zu verstehen.

Wieso kann man nicht einfach schreiben, wie es ist: Wenn Sie Ihre AT-Domänen über einen Partner von Nic.at verwalten lassen, ist nicht mehr zwingend Ihre Unterschrift erforderlich für Kündigung oder Übertragung. Es geht auch per Mail.

Aber wieso einfach, wenn man es auch kompliziert und schwulstig formulieren kann…

Und dann der Schein-Geschlechtergerechtigkeitsschwulst in der Anrede. Und weiter unten dann aber plötzlich Domaininhaber und Konsument ohne Geschlechterkrampf. Sehr durchdacht und vertrauenserweckend. Hat der Verfasser dieser Mail, die an sämtliche Nic.at-Kunden ging, seine eigene Mail vorm Absenden nicht einmal durchgelesen? Das sollte man machen bei einer Mail, die an über 1 Million Domäneninhaber-Adressen geht. Und sie idealerweise gleich noch 3 Personen vorlegen und fragen: Seht ihr Fehler? Ist alles schlüssig? Versteht ihr, was gemeint ist?

Oje…

Von wegen weniger Bürokratie und mehr Einfachheit.

Sehr geehrte/r Domain-Inhaber/in!

Mit einer .at-Domain sind Sie Vertragspartner von nic.at, der Registrierungsstelle für alle .at-Domains – auch wenn Sie Ihre .at-Domain(s) über einen unserer Registrar-Partner beantragt haben.
Wir arbeiten laufend daran, unsere Systeme zu verbessern und sie noch kundenfreundlicher zu gestalten.

Am 1.10.2013 treten unsere neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in Kraft. Für Sie als Domain-Inhaber/in bringen sie folgende Vorteile:

1)     Mehr Flexibilität: Domain-Kündigungen sind künftig bis zu 1 Tag (statt 28 Tage) vor Beginn des neuen Leistungszeitraums möglich. Beachten Sie dabei auch die Fristen Ihres Providers / Registrars!

2)     Weniger Bürokratie in der Domainverwaltung: Wird Ihre Domain von einem nic.at-Partner-Provider (Registrar) betreut, gelten für Sie in Zukunft neben Ihrer Unterschrift auch weitere Bestätigungsformen für Inhaberwechsel und Kündigung der Domain.

3)     Klare Formulierungen: unzeitgemäße Inhalte werden gestrichen; Anpassung an die aktuelle Rechtsprechung.

Sie brauchen nichts weiter zu tun, wenn Sie mit den Änderungen einverstanden sind.

Sind Sie als Domaininhaber Konsument im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (DE: Verbraucher), können Sie innerhalb eines Monats ab Erhalt dieser Information unter Nennung Ihrer Domain(s) an unten stehende Adresse schriftlich widersprechen. In diesem Fall gelten für Sie weiterhin die AGB in der Fassung 2003 mit 28 Tagen Kündigungsfrist und Ihrer verpflichtenden Unterschrift bei den genannten Transaktionen.

Die Registrierung Ihrer Domain bleibt natürlich in jedem Fall aufrecht!

Die neuen AGB finden Sie unter www.nic.at/agb2013 und weitere Informationen im Überblick unter www.nic.at/agb2013-info.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.