header

Category Archive:Webgestaltung („webdesign“)

„Google Responsive Test“: nicht immer 100% zuverlässig

Responsive Test GoogleModerne Webseiten setzen heute bekanntlich auf responsive Gestaltung („resposive design“).

Internet-Monopolist Google stellt für Webentwickler („web developer“) ein Werkzeug zur Verfügung, den Google Responsiv Test.

Wie das Beitragsbild zeigt, ist der Resposivtest nicht immer 100% zuverlässig.

Zum Beispiel bei einer Seite, bei der der mobile Inhalt über den Rand hinausgeht, aber Google eine responsive Version (auch, wenn sie noch unvollständig / falsch programmiert ist) erkennt, wird dies nicht erkannt.

Der Responsiv-Test ist also nur ein Anhaltspunkt, er sagt nichts über die Qualität der Programmierung aus.

Etwa darüber, ob die Navigation nutzerfreundlich ist. Oder ob der Inhalt richtig zu sehen ist (oder über den Rand hinausgeht).

Dies sollte man beachten, wenn man dieses Google-Werkzeug benutzt.

Denn auch etwa, wenn gar keine mobile Version hinterlegt wurde, also gar nicht vorhanden ist, sondern bloß ein Fülltext anstatt-dessen, gratuliert der Responsiv-Test von Google herzlich mit einem „großartig“.

Sehen Sie selbst:

Bildschirmfoto 2016-04-10 um 05.36.14

Share

Webseite von Freyung: Wie man es nicht machen sollte…

Auf diesem Blog geht es auch um Webgestaltung.

Gestern stieß ich zufällig aufgrund eines Videos des Journalisten Billy Six zur deutschen Flüchtlingskrise auf die Webseite einer deutschen Kommune.

Weil dort der Bürgermeister genannt wurde und die Gemeinde.

Bildschirmfoto: Webseite von Dr. Olaf Heinrich, Bürgermeister von Freyung

Bildschirmfoto: Webseite von Dr. Olaf Heinrich, Bürgermeister von Freyung. Sogar sie ist bei Weitem nicht so kalt und blaß wie die Webseite der Stadt Freyung.

Die Webseite des Bürgermeisters Dr. Olaf Heinrich ist zwar bieder aber um einiges weniger blaß und farblos als die Webseite seiner Gemeinde.

Diese hingegen strahlt eine wirklich einzigartige Trostlosigkeit und Tristeß aus, daß man regelrecht erschrickt.

Keinem erschließt sich zudem, was es soll / was die Idee dahinter ist, das Y im Namen Freyung so hervorzuheben / querzustellen.

Die Kontaktaufnahme mit Freyung scheitert am Kontaktformular der Stadt... Sobald auch nur ein einziger Link (im Internetzeitalter!) angegeben wird, wird seitens der Webprogrammierung die Kontaktaufnahme als "Späm" gewertet. Unglaublich.

Die Kontaktaufnahme mit Freyung scheitert am Kontaktformular der Stadt… Sobald auch nur ein einziger Link (im Internetzeitalter!) angegeben wird, wird seitens der Webprogrammierung die Kontaktaufnahme als „Späm“ gewertet. Unglaublich.

Aber was viel schlimmer ist: Die Webseite ist derart öde und un-einladend, daß man als Besucher abgeschreckt wird.

Das Image-Video scheint sich zudem überwiegend an alte Leute zu richten oder allenfalls noch an Familien, die das biedere suchen.

Spätestens, wenn man sich 5 Minuten durch die Webseite von Freyung geklickt hat, weiß man:

Da will ich nichtmal beerdigt werden.

Eine so schlechte Webseite, da muß man sich schon fragen, ob die ein Freyung-Hasser gemacht hat oder ob Anti-Marketing das Ziel ist.

Es handelt sich hierbei keineswegs um eine Gemeinde mit nur einigen Einwohnern sondern laut Wikipedia um eine richtige Stadt.

Remo Maßat

Einige Eindrücke:

Bildschirmfoto 2015-11-14 um 11.19.31

Bildschirmfoto 2015-11-14 um 11.19.05

Bildschirmfoto 2015-11-14 um 11.18.43

Bildschirmfoto 2015-11-14 um 11.18.18

Bildschirmfoto 2015-11-14 um 11.18.01
Bildschirmfoto 2015-11-14 um 11.17.44

Share