Zanox-Erfahrungen

Admin24 post on Dezember 10th, 2012
Posted in Allgemein Tags: , ,

Um es gleich vorwegzunehmen: Zanox ist geeignet, wenn man eine Webseite hat oder eine handvoll Webseiten und etwas Zeit oder vielleicht ein dutzend Webseiten und sehr viel Zeit übrig hat.

Zanox: Permanent werden irgendwelche Kodes ungültig. Es ist nicht nur lästig, ständig Kodes neu einzufügen und die alten zu entfernen, sondern für Leute, die mehr als eine hanvoll Webseiteen haben, zeitlich einfach unmöglich.

Zanox: Permanent werden irgendwelche Kodes ungültig. Es ist nicht nur lästig, ständig Kodes neu einzufügen und die alten zu entfernen, sondern für Leute, die mehr als eine hanvoll Webseiteen haben, zeitlich einfach unmöglich.

Das Problem: Die Einbettungskodes ändern sich ständig, man ist nur noch am Austauschen von Partnerprogrammkodes des Anbieters Zanox.

Und man muß ständig nachkontrollieren. Sonst hat man gebrochene Links auf der Seite.

Dadurch wird dann das Webprojekt bei Google abgestuft und in anderen Suchmaschinen wie Bing oder Yahoo ebenfalls.

Desweiteren passiert es, daß es häßliche Zanox-Einblendungen gibt mit dem Text „wrong code“.

Ich frage mich, wer von Zanox sich das ausgedacht hat. Man könnte ja auch was Ansehnlicheres einblenden, wenn der Kode nicht mehr stimmt, weil er von Zanox partnerprogrammseitig geändert oder deaktiviert wurde.

Zanox-Erfahrungen: Ätzendes Daueraustauschen von Kodes des Partnerprogramms

Zanox-Erfahrungen: Ätzendes Daueraustauschen von Kodes des Partnerprogramms

So hat man dank Zanox dann nicht nur eine Google-Abstufung, sondern auch massenhaft häßliche Kodes, die jedem Besucher gleich zeigen, daß die Seite veraltet aussieht.

Daher: Geeignet für kleine Webseitenbetreiber, für Firmen mit großen Webportfolios schlicht unbewältigbar vom Arbeitsaufwand des permanenten Kode-Austauschens und Nachkontrollierens.

Rasch hat man mit Zanox nen Haufen an gebrochenen Verweisen auf der Seite. Die Folge: Abstufung der Seite bei Google als Suchmaschine. Sowas kann im Vergleich mit AdSense oder der AdSense-Alternative Adiro nicht passieren.

Rasch hat man mit Zanox nen Haufen an gebrochenen Verweisen auf der Seite. Die Folge: Abstufung der Seite bei Google als Suchmaschine. Sowas kann im Vergleich mit AdSense oder der AdSense-Alternative Adiro nicht passieren.

Es kommen zwar Mails von Zanox, daß Kodes ungültig werden, aber wer kann das bei einem Webportfolio von hunderten Seiten immer sofort bearbeiten oder gar bei einem Webportfolio mit einer vierstelligen Anzahl an Webdomänen?

Das ist unmöglich.

Zanox müßte etwas bieten wie im Vergleich es AdSense oder der AdSense-Alternative Adiro bieten, bei dem man einen Kode einfügt und dann Ruhe hat. Und ohne so eine permenente Kode-Bearbeitungsfolter.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.