Was ist von Alexa zu halten?

Admin24 post on Dezember 25th, 2012
Posted in Allgemein Tags: ,
Alexa: Gezählt werden nur Besucher mit der Alexa-Toolbar.

Alexa: Gezählt werden nur Besucher mit der Alexa-Toolbar. Diese ist hauptsächlich im englischsprachigen Internet verbreitet. Im deutschsprachigen Netz kennt sie hingegen kaum ein Internetbesucher.

Alexa wird von vielen hochgelobt, ich zweifle aber sehr an der Aussagekraft von Alexa-Analysen. Die Kritik an der Relevanz von Alexa-Diensten ist nicht neu, sondern alt und zudem auch gut begründet.

Zweifelhaft finde ich:

Gezählt werden nur Besucher mit der Alexa-Leiste im „browser“. Diese ist hauptsächlich im englischsprachigen Internet verbreitet. Im deutschsprachigen Netz kennt sie hingegen kaum ein Internetbesucher.

Auf Wikipedia ist dies denn auch ein Kritikpunkt (von vielen weiteren) nachzulesen:

„Systembedingt ist die Einstufung bereits an dieser Stelle nicht mehr repräsentativ und fehlerbehaftet. Weiter nachteilig auf die Aussagekraft des „Alexa Rank“ wirkt sich der Umstand aus, dass nur die Informationen in die Bewertung der Websites einfließen, die durch die automatisierte Beobachtung der Nutzer der Symbolleiste gesammelt werden. Es handelt sich also um eine nicht repräsentative Stichprobe. Aufgrund der mangelhaften Stichprobe überschätzt Alexa die reale Reichweite bestimmter Webseiten um den Faktor 50; dies weist der Google-Forscher Norvig mit einer – allerdings ebenfalls stichprobenhaften – Analyse nach.“

Mich wundert, daß angeblich immer noch Werbetreibende nach einem Dienst gehen, der in seinen Aussagen sowenig repräsentativ ist und zudem im Kern das englischsprachige Besucherspektrum abbildet, gehen sollen.

Wer einmal die eingehenden Verweise (Links) auf seine eigenen Seiten überprüft, wird auch hier Unregelmäßigkeiten feststellen.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.