Suchmaschinenoptimierung Schweiz

In den Ergebnislisten der Suchmaschinen möglichst vorn platziert zu sein, ist wichtig für Firmen, welche im E-Kommerz-Geschäft erfolgreich sein möchten. 

So ist es etwa ein enormer monetärer Unterschied, als Anbieter von Digitalkameras beim Suchstrang „Digitalkamera billig“ auf Platz 1 oder nur auf Platz 5 zu sein. Oder noch schlimmer: Nicht einmal unter den ersten 10 Suchergebnissen zu sein.

Um in der Schweiz ganz oben zu erscheinen bei den Suchergebnissen, kommt man an einem Schweizer Anbieter oder Schweizer Partner nicht vorbei. Bzw. vermutlich geht dies auch, aber es ist kostspieliger

Die Suchmaschinenoptimierung ist eine Wissenschaft für sich und der Quasi-Monopolist Google macht zum Teil ridige Vorschriften, was man darf und was man nicht darf.

Verläßt man sich hier auf einen Hasardör, kann eine Suchmaschinenoptimierung schnell nach hinten losgehen.

Mit einer vierstelligen Anzahl an Webprojekten verfügt 1a Internet GmbH (eine Tochterfirma von Schlagwort AG) über große bzw. sehr große Erfahrung und weiß, auf was man beim Erstellen und beim Bewirtschaften einer Webpräsenz beachten sollte, damit man bei den Suchmaschinenergebnissen weit oben erscheint.

Anders als viele Laien glauben, ist die sog. Suchmaschinenoptimierung (englisch SEO = search engine optimation, sprich „Sährtsch Ähnschein Optimäihschen“) keine kurzfristig Sache, sondern ein stetiger Prozeß.

Mit dem einfachen Setzen von Verweisen (Links) ist es nicht getan, sondern das beste Rezept, um einen guten Platz in den Suchmaschinenergebnissen zu erreichen ist immer noch, dem Nutzer / Seitenbesucher Mehrwert zu bringen.

Das heißt, an guten Angeboten / Inhalten kommt man nicht vorbei. Suchmaschinenoptimierung fängt daher – anders als viele glauben – nach meiner Meinung nicht erst von außen statt (durch Verlinken), sondern im Wesentlichen erst-einmal von innen (gute Inhalte).

Wer gute Inhalte hat, bekommt automatisch eingehende Links und wer Mehrwert für den Leser der Inhalte seiner Seiten oder in Form von guten Angeboten auf seiner Webpräsenz bietet, der wird auch in den sogenannten sozialen Medien automatisch berücksichtigt.

Das bedeutet nicht, daß man solche Prozesse, in den sozialen Medien (Facebook, Twitter, Myspace etc.) nicht anstoßen sollte, also den Stein ins Rollen bringen sollte. Aber durch Anstoßen alleine ist es eben nicht getan, denn der Stein muß auch Mehrwert bieten (gute Inhalte / Angebote), sonst rollt er auf Dauer nicht.

Wer Interesse an fundierter und dennoch günstiger Suchmaschinenoptimierung hat, sende einfach eine unverbindliche Anfrage für eine Offerte an: Schreib (ätt) 1a-Internet.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.