Philipp Metzger wird neuer Direktor des Bundesamts für Kommunikation

Der Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung Philipp Metzger zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) gewählt. Der bisherige Stellvertretende Direktor des Entwicklungsbüros der Internationalen Fernmeldeunion ITU wird seine neue Stelle am 1.1.2014 antreten. Er folgt auf Martin Dumermuth, der das BAKOM per Ende Oktober verlässt. Zu den wichtigsten Aufgaben des neuen Direktors gehören die Begleitung und Umsetzung der Revision des Radio- und Fernsehgesetzes sowie die Weiterentwicklung des Fernmelderechts.

Das BAKOM bereitet die Entscheide des Eidgenössischen Departementes für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), des Bundesrates und des Parlamentes sowie der ComCom in Telekommunikations-, Rundfunk- und Postfragen vor und vollzieht sie. Es nimmt dabei hoheitliche und regulatorische Aufgaben wahr, insbesondere zur Gewährleistung von fairen Wettbewerbsbedingungen und der Qualität der Grundversorgung und des Service public. Auf internationaler Ebene vertritt das Amt die Interessen der Schweiz in verschiedenen Organisationen.

Das BAKOM hat in den nächsten Jahren unter der Leitung des neuen Direktors wichtige Herausforderungen zu bewältigen: Die Revision des Radio- und Fernsehgesetzes (RTVG) wird zurzeit im Parlament behandelt. Zudem nimmt das BAKOM unter Einbezug der Eidgenössischen Medienkommission eine Gesamtschau der schweizerischen Medienlandschaft vor und erarbeitet Handlungsoptionen für eine zukünftige Medienförderung. Weiter stehen wichtige Entscheide zur technologischen und wirtschaftlichen Weiterentwicklung des Fernmeldewesens an. Zudem sind die Grundlagen für eine auch in Zukunft zeitgemäße Grundversorgung in der Telekommunikation und im Postbereich sicherzustellen. Das Amt selbst wird seine Strukturen mit Blick auf die rasante technologische Entwicklung vertieft prüfen und gegebenenfalls neu ausrichten.

Philipp Metzger (49) ist seit April dieses Jahres Stellvertretender Direktor des Entwicklungsbüros der Internationalen Fernmeldeunion ITU mit Sitz in Genf. Er war zuvor schon beim BAKOM tätig, ab 2007 als Vizedirektor und Leiter der Abteilung Telecomdienste und ab 2012 als Stellvertretender Direktor. Früher arbeitete er im In- und Ausland in Anwaltspraxen, in der Privatindustrie sowie bei der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA). Er verfügt über ein Anwaltspatent und einen Master-Abschluß des Collège d’Europe, umfassende Kenntnisse der elektronischen Kommunikation und der Informationsgesellschaft sowie langjährige Führungserfahrung. Er ist zudem mit nationalen und internationalen politischen Abläufen und Verhandlungssituationen vertraut. Er spricht fließend die Sprachen Deutsch, Französisch und Englisch.

Philipp Metzger tritt sein Amt am 1.1.2014 an. Der amtierende Direktor Martin Dumermuth übernimmt per Anfang November die Leitung des Bundesamts für Justiz, ihm dankt der Bundesrat bereits jetzt für die engagierte und erfolgreiche Leitung des BAKOM.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.