Neue Domain-Endungen: Größtenteils sehr fragwürdig – Ein Erfahrungsbericht mit neuen TLDs aus der Vergangenheit…

1409 verschiedene neue Domain-Endungen wurden beantragt. Die Icann gibt derzeit eine ganze Flut von Domänen-Endungen (Domain-Endungen) ins Geschäft.
Und das dürfte es in erster Linie auch sein: Geschäftemacherei.

Auch die Icann selbst sahnt kräftig ab: Bloß schon der Antrag auf die Registrierung einer neuen Dmoain-Endung kostet umgerechnet knapp hundertfünfzigtausend Euro.

Dennoch sind bis Ende April knapp zweitausend statt der erwarteten fünfhundert Anträge bei Icann eingegangen.
Niemand braucht Domänen wie eine Domain mit der Endung „.actor“ oder „.author“ oder „.baby“, um nur mal drei zu nennen.

Blick in die Vergangenheit

Ich erinnere, wie es beim Aufkommen von der Domäne mit der Endung „.mobi“ eine regelrechte Schlacht um Domain-Vorregistrierungen und Domainreservierungen gab. Auch wir machten es mit. Weil es damals hieß, die Domain-Endung „.mobi“ sei unabdingbar für das mobile Internet.

Heute haben wir die meisten dieser extrem teuren und überflüssigen Mobi-Domains wieder gelöscht. Die Domainendung „.mobi“ hat sich nicht durchgesetzt, sie war schlicht überflüssig. Kein Mensch gibt „.mobi“ ein, wenn er eine mobile Version einer Webseite aufrufen will. Niemand tut dies.

Dann kam die – ebenfalls extrem teure – Tel-Domain auf. Die gleiche Schlacht um Vorregistrierungen, der gleiche Kampf um die Domänen zu bekommen. Anfangs waren namhafte Preise zu zahlen, wenn man die Registrierung verpaßt hatte und nun man Angst hatte, daß die Firma oder eine Marke ohne „.tel“ dastünde, der angeblich neue Standard für die Hinterlegung von Adreß- und Telekommunikationsdaten von Personen und vor allen Dingen Firmen.

Was ist heute mit „.mobi“- und „.tel“-Domänen?

Heute hat kaum eine Firma, die was auf sich hält, diesen neuen Standard bzw. angeblichen Standard mehr verwirklicht. Zahlreiche Tel-Domänen (extrem teure Jahresgebühren kamen dazu, ich erwähnte es schon) wurden gelöscht, so sind auch wir vorgegangen und haben nur ganz wenige Tel-Domains behalten.

Genauso dürfte es den meisten Domänen-Endungen unten gehen. Sie werden Firlefanz sein und unbedeutend. Denn: Sucht jemand etwas in der Schweiz, so ist immer noch die „.ch“-Domain maßgeblich und in Deutschland die „.de“. Für europaweit anbietende Firmen in einem äußerst begrenztem Umfang die „.eu“. Aber letztlich spielen die Lokal-Domänen einen Rolle.

Neue lokale Domänen-Namen

Daher gebe ich Domain-Endungen wie „.Berlin“ eine gute Aussicht, sich für Berlin durchzusetzen als lokale Domäne. Oder .Bayern. Allerdings: „.bayern“ gibt doch kein Mensch gern ein, weil zu lang. Es wird wohl bei „by“ für Bayern bleiben.

Schon kürzer ist da eine neue Domain-Endung für die Schweiz, die „.swiss“-Domain, welche man bald registrieren können soll. Und welche die „.ch“ konkurrenzieren soll. Dennoch ist „.ch“ noch kürzer.

Und sollte mal jemand auf die Idee kommen, eine Domänenendung wie „.Graubünden“ oder „.Graubuenden“ oder „.grischun“ machen zu wollen, sei gesagt: Auch das gibt es schon. In Form der Domänen-Endung „.GR“. Oder für St. Gallen gibt es „.SG“, für Aargau „.AG“ usw. Wäre also eine Domänenendung für Graubünden so gefragt, gäbe es vielmehr „.gr“-Domänen.

Insofern hat die Domäne „.swiss“ gute Chancen, auch weil sie kurz ist, aber alles andere, was da an neuen Domain-Endungen feilgeboten wird, dem ist mit großer Skepsis zu begegnen.

Tel-Domains und Mobi-Domains heute wertlos und nutzlos

Wer mit Domain-Händlern spricht, erfährt zum Beispiel, daß weder die Mobi-Domain, noch die TEL-Domain irgendeinen nennenswerten Wert haben und es kaum Interessenten dafür gibt.

Die Mobi-Domains und die Tel-Domains gelten als wertlos. Und darüberhinaus auch als völlig nutzlos. Denn kein Mensch gibt „.mobi“ ein, wenn er eine mobile Version einer Webseite sucht oder „.tel“ ein, wenn der Adreßdaten oder Telefondaten von einer Firma sucht.

Interessant wäre daher mal eine graphische Kurve der Statistik der Anzahl der registrierten Domänen-Endungen .mobi und .tel. Erstaundlich, daß man sowas nicht findet.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, oder?

Remo Maßat

Beispiele neuer Domänen-Endungen (insgesamt gibt es fast 1.500 Stück neue Domänen, die Auflistung unten ist also alles andere als vollständig. Und wer Geld zum Fenster rauswerfen will, der lasse sich einreden, daß er als Firma nun all die schillernden, größtenteils englischen Domain-Endungen unbedingt braucht.

.ACTOR
.ADULT
.AGENCY
.ANDROID
.APARTMENTS
.APP
.ARAB
.ART
.ATTORNEY
.AUCTION
.AUDIO
.AUTHOR
.AUTO
.BABY
.BAND
.BAR
.BASEBALL
.BASKETBALL
.BEAUTY
.BET
.BEER
.BIO
.BLOG
.BOOK
.BOUTIQUE
.BROADWAY
.BUY
.CAFE
.CARS
.CASA
.CASINO
.CHARITY
.CHAT
.CHRISTMAS
.CITY
.CLOUD
.CLUB
.COFFEE
.COOL
.CORP
.COUPON
.CPA
.DATA
.DEALS
.DESIGN
.DIET
.DISCOUNT
.DOCTOR
.EARTH
.ECO
.ENGINEER
.FAIL
.FAMILY
.FAN
.FASHION
.FILM
.FINANCE
.FINANCIAL
.FITNESS
.FLOWERS
.FOOD
.FOOTBALL
.FREE
.FUND
.GALLERY
.GAME
.GAY
.GMBH
.GOLF
.GRAPHICS
.GRATIS
.GREEN
.HEALTH
.HELP
.HIV
.HOCKEY
.HOME
.HOTEL
.IMMOBILIEN
.INC
.INSURANCE
.INVESTMENTS
.KIDS
.KIWI
.LATINO
.LAW
.LAWYER
.LIFE
.LIVE
.LLC
.LLP
.LOL
.LOVE
.LTD
.MAIL
.MAP
.MARKETING
.MED
.MEDIA
.MLS
.MOE
.MONEY
.MOVIE
.MUSIC
.NEWS
.NGO
.NINJA
.NOW
.ONE
.ONLINE
.PARTY
.PHONE
.PHOTO
.PHOTOGRAPHY
.PLAY
.POKER
.PROPERTY
.PUB
.RADIO
.REALESTATE
.REHAB
.REISE
.RENT
.RESTAURANT
.RIP
.SALE
.SCHOOL
.SCOT
.SEARCH
.SECURE
.SEX
.SHOP
.SHOW
.SITE
.SKI
.SOCCER
.SOCIAL
.SPACE
.SPORT
.STORE
.STYLE
.SUCKS
.SUPPORT
.TAXI
.TEAM
.TECH
.TERRA
.TENNIS
.THEATER
.TICKETS
.TODAY
.TRUST
.TUBE
.VIDEO
.VIP
.WEB
.WEBSITE
.WIKI
.WOW
.WTF

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.