Günther Öttinger: EU-Fehlbesetzung

Admin24 post on März 2nd, 2015
Posted in Allgemein Tags: ,
Günter Öttinger hat Netpolitik inspriert, einen neuen Werbebanner zu entwerfen : - )

Günter Öttinger hat Netpolitik inspriert, einen neuen Werbebanner zu entwerfen : – )

„Die gestrige rund zwanzig Minuten lange Präsentation fiel durch die unnachahmliche Art von Günther Oettinger auf, die digitale Revolution in Wortreiche Bilder zu verpacken“ schreibt Netzpolitik.org und kommentiert.

Öttinger, der schon in seinem Namen einen unnötigen Rechtschreibfehler hat, denn der Suezkanal ist nicht gleich der Süzkanal und Mauro Tuena nicht Mauro Tüno oder Poesie eben keine Pösie, kommt sich vermutlich mit der historischen Namensschreibweise á la Goethe wieder ganz modern vor.

Und seit 2004 haben die Denic-Leute endlich erkannt, daß es einen guten Grund hat (siehe oben), warum es in der deutschen Sprache Umlaute hat. Insofern sollte sich Öttinger, wollte er modern sein, seinen Namen im Ausweis ändern lassen : – )

Doch zum Kommentar von Netzpolitik zurück: Hier ist er zu lesen

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.