header

Paypal-Irrsinn. Trotz Guthaben kommt bei Zahlung: Fügen Sie ein Bankkonto oder eine Kreditkarte hinzu, um die Zahlung abzuschließen.”

Ich hab das hier unten (siehe Link) bereits erlebt und nun erneut bei einer Zahlung an EuroDNS.

http://chamaeleonmedia.ch/paypal-fuegen-sie-eine-kreditkarte-hinzu-um-den-einkauf-abzuschliessen-2/

Bei einer Zahlung an EuroDNS hab ich das gestern wieder erlebt. Guthaben auf Paypal zur Genüge vorhanden, trotzdem verlangt Paypal eine Kreditkarte, die man hinzufügen soll.

Mir blieb nichts anderes übrig, als die Buchung abzubrechen. Und dann versuchte ich, das Geld via Kontoguthabenaufladung bei EuroDNS zu senden. Und das ging dann.Extrem blöd gemacht, daß Paypal eine Kreditkarte hinzuzufügen verlangt, obwohl Konto-Guthaben vorhanden und gar keine Kreditkarte benötigt wird.

Paypal ist bzw. sollte eigentlich ja genau eine Alternative zur Zahlung via Kreditkarte sein und nicht doppelt Kosten verursachen, einmal die horrend teuren Paypal-Gebühren und dann zusätzlich noch Kreditkartenkosten.

Und sollte nicht, wenn man aus eigenem und genügend vorhandenem Guthaben zahlen will, einen zwingen, einen Kreditkarte für die Zahlung zu nehmen:

“Fügen Sie ein Bankkonto oder eine Kreditkarte hinzu, um die Zahlung abzuschließen.”

Und auch sonst ständig Aufforderungen, Kreditkarten oder Bankkonten hinzuzufügen:

Direkt nach dem Einloggen kommen ständig Aufforderungen, man solle doch Kreditkarten oder Bankkonten hinzufügen zu Paypal. Das NERVT!

Direkt nach dem Einloggen kommen ständig Aufforderungen, man solle doch Kreditkarten oder Bankkonten hinzufügen zu Paypal. Das NERVT!

Und dann die Werbung von Paypal “Mit Paypal einfacherer und sicherer bezahlen” rechts im Bild.

Was soll denn daran einfacher sein, erst jemand aus dem Bekanntenkreis fragen zu müssen, ob man seine Kreditkarte hinzufügen darf, nur damit man – aus eigenem Guthaben – eine Paypal-Zahlung durchführen kann.
Und was soll daran sicher sein, fremde (oder eigene, aber ich besitze bewußt keine Kreditkarte) Kreditkartedaten angeben zu müssen, wenn man mit Paypalguthaben zahlen will.

Paypal-zahlen mit Guthaben geht nicht bzw. nur wenn man Kreditkarte hinzufügt

Paypal-zahlen mit Guthaben geht nicht bzw. nur wenn man Kreditkarte hinzufügt

 

Paypal: Fügen Sie eine Kreditkarte hinzu, um den Einkauf abzuschließen.

Trotz Guthaben kommt bei Paypal im Zuge einer Zahlung die Aufforderung, eine Kreditkarte hinzuzufügen.

Aber ich besitze erstens keine und zweitens weiß ich auch nicht, was es soll, eine Kreditkarte hinzuzufügen, wenn hunderte Franken Guthaben auf dem Paypalkonto sind und ich eine Zahlung einer Rechnung von 5 Franken an Hostpoint sowie weitere Rechnungen des Anbieters bezahlen will, die alle durch Guthaben auf dem Paypalkonto gedeckt sind.

Es ergibt auch keinen Sinn, über 3,5% Paypalgebühren (zzgl. der Einmalgebühr) zu zahlen und dann zusätzlich noch Kreditkartenkosten, weil dann von einer Kreditkarte abgebucht wird.

Dann könnte man ja gleich mit Kreditkarte zahlen, abgesehen davon, daß ich keine habe und keine will.

Erneuter Versuch, mit Paypal zu zahlen, diesmal die nächste Rechnung über 35 Franken. Vllt. lag es ja an der Referenznummer oder irgendetwas anderem:

Genau das Gleiche.

Schon wieder Aufforderung, eine Kreditkarte hinzuzufügen kommt.

Die Frage ist, ob das von Hostpoint oder von Paypal so festgelegt ist.

Bei Paypal hatte ich sonst noch nie die Aufforderung erhalten, eine Kreditkarte hinzuzufügen, was ja auch keinen Sinn macht.

Denn Paypal ist ja gerade eine Alternative zu einer Kreditkarten-Zahlung.

“PayPal: Handeln Sie, um weiterhin Zugriff auf PayPal.com zu haben”

Cham24 post on Juni 15th, 2018
Posted in Bezahldienste wie Paypal & Co. im Vergleich

Bevormundung nervt gewaltig. Vielleicht gefällt mir die neue Brauser-Version (“browser version”) nicht oder es ist eine Erweiterung (ein “plugin” oder “add on” sagt man ja heute, wo man bald (falsches!) Englisch können muß um Deutsch zu verstehen) nicht mit ihr kompatibel, die ich brauche?

Also, was soll die Bevormundung?

Paypal sollte selbst einmal an seiner Sicherheit und Seriösität arbeiten!: Paypal-Erfahrungen

Bei PayPal kommt aktuell eine Meldung: “Handeln Sie, um weiterhin Zugriff auf PayPal.com zu haben”

Und weiter:

Ihr momentaner Webbrowser erfüllt nicht unsere Sicherheitsstandards und wird nicht mehr unterstützt. Aber keine Sorge, die Aktualisierung dauert nicht lange.

Weitere Infos

Um den neuen PCI Data Security Standard (PCI DSS) einzuhalten, der für alle Websites erforderlich ist, die Zahlungsdaten verarbeiten, unterstützt PayPal veraltete Webbrowser nicht mehr.

Während des Wechsels bleiben Ihre persönlichen Finanzdaten sicher. Sie müssen nur Ihren Browser auf jedem Gerät aktualisieren, mit dem Sie nach dem 30. Juni auf PayPal.com zugreifen. Die Aktualisierung ist ganz einfach. Führen Sie einfach die Schritte unten durch.

So aktualisieren Sie den Webbrowser:

Schritt 1: Finden Sie heraus, welchen Browser Sie verwenden, um über Ihren Computer, Ihr Tablet oder Handy auf PayPal.com zuzugreifen.

Schritt 2: Bestätigen Sie das empfohlene Desktop-Betriebssystem und die empfohlenen Browser, die Sie aktualisieren müssen.

Schritt 3: Öffnen Sie Ihren Webbrowser und befolgen Sie die Anweisungen zur Aktualisierung.

Wiederholen Sie die oben genannten Schritte für alle Geräte und Webbrowser, mit denen Sie auf PayPal.com zugreifen.

Paypal-Gebühren: Ein Ärgerniß

Cham24 post on März 29th, 2018
Posted in Tech allgemein Tags ,
Paypal ist umstritten. 

Und die Gebühren sind happig und wurden jüngst offenbar erhöht.

Anfang Jahr erreicht uns ein Mail von AdKlick:

Guten Tag Herr Maßat,

Sie haben Ihre AdKlick-Auszahlung mit PayPal in der Vergangenheit immer 
kostenlos, d.h. ohne den Abzug von Transaktionsgebühren erhalten, welche wir 
für Sie übernommen haben.

Aufgrund steigender PayPal-Transaktionsgebühren ist es uns beginnend mit 2018
leider nicht mehr möglich, diese Gebühren weiterhin zu tragen.

Für Gutschriften ab Januar 2018 (Auszahlung im Februar) wird daher für PayPal
eine Auszahlungsgebühr in Höhe von 5 Prozent des Gutschriftsbetrages erhoben,
welche mit der Auszahlung von Ihrem Guthaben abgezogen wird.

Möchten Sie Ihre Auszahlung auch weiterhin ohne Gebühren empfangen?

Dann empfehlen wir Ihnen, statt PayPal ein Bankkonto zu verwenden.

Auszahlungen auf deutsche bzw. EU-Bankkonten erfolgen weiterhin kostenfrei.

Ändern Sie die Bankverbindung am Besten jetzt sofort - spätestens aber bis 
Ende des Monats im Publisher-Bereich.

Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Jahr 2018.

Ihr
AdKlick-Kundenservice
_____________________________________________________

Krusenstern Media GmbH
Hinterm Graben 29
21029 Hamburg

Paypal: “Fügen Sie eine Kreditkarte hinzu, um den Einkauf abzuschließen.”

Ich wollte gerade eine Zahlung über 4,50 Euro tätigen.

Und obwohl genug Guthaben auf Paypal, kommt beim Kauf folgende Meldung:

“Fügen Sie eine Kreditkarte hinzu, um den Einkauf abzuschließen.”

Will Paypal einen zwingen, per Kreditkarte zu zahlen oder was ist der Sinn dieser Aktion?

Paypal selbst ist schon sehr sehr teuer, wenn man dann noch via Kreditkarte zahlt, wird es noch extremer von den Kosten her.

+++ REKLAME: